Anleitung für den Blumenbeet-Ring

12b_Blumenbeet_bea

Vor kurzem wurde eine Bitte an mich herangetragen: Ob ich vielleicht einen Perlenring reparieren könnte. Er hat zwar schon ein paar Jahre auf dem Buckel, jedoch hängen Erinnerungen daran. Da konnte ich ja nur ja sagen 😉
Als ich dann den Ring erhielt, musste ich schmunzeln, denn der Ring erinnerte mich an meinen ersten gefertigten Perlenring. Bei meinem ersten Perlenring habe ich das erste Mal Swarovski-Perlen verwendet und bin seit dem weder von dem Glanz der Swarovski-Perlen / -Steinen noch vom kleinen Kunstwerken perlen weggekommen. Umso mehr machte es mir Freude den Ring zu reparieren.

Im Endeffekt habe ich nur den Ring erneuert. Das obere Gebilde blieb erhalten.

Vorher:

RingKaput

Nachher:

RingGanz    RingGanz2
Ich finde diese Ringvariation nach wie vor schön. Und als ich so in Erinnerungen schwelgte, kam mir die Idee eine Anleitung für solch einen Ring zu erstellen. So können sich vielleicht auch andere mit diesem „Perlen-Virus“ infizieren 😉

 

Blumenbeet Ring

01_bild

Material
24 runde Wachsperlen (4 mm)
36 kegelförmige Schliffperlen (3 mm)
Rocailles: für die Basis 12 Stk., für das Blumenbeet 9 Stk., für den Ring abhängig von Ringgröße
Nylon-Faden (ca. 120 cm)
Schere

Alternativmaterial
statt der Wachsperlen können auch runde oder kegelförmige Facettenperlen genutzt werden
statt der 36 kegelförmigen Schliffperlen, können auch runde Schliffperlen genutzt werden
statt Nylon-Faden kann auch Draht oder Gummiband genutzt werden

 

1. Schritt
Eine der 24 runden Wachsperlen auf den Nylonfaden fädeln und so in die Mitte des Fadens ziehen, dass beide Fadenenden gleich lang sind.

02_bild

2. Schritt
Basis vom Blumenbeet
Die restlichen 23 Wachsperlen nach Anleitung auffädeln. Am besten so vorgehen, dass ein 4er-Kreis nach dem anderen gefädelt wird, bis alle neun 4er-Kreise fertig sind.

03_bild

3. Schritt
Blumenbeet
Wenn die letzte Wachsperle aufgefädelt ist, auf jedes der beiden Nylonfadenende eine Schliffperle auffädeln. Anschließend beide Enden entgegengesetzt durch eine Rocaille führen. Wieder auf beide Nylonfadenenden jeweils eine Schliffperle auffädeln und entgegengesetzt durch die Wachsperle der Basis fädeln (siehe Abbildung).

04_bild

4. Schritt (Variante a)
Blumenbeet umranden
Mit den beiden Fadenenden immer ein Rocaille zwischen die äußeren Wachsperlen auffädeln (insgesamt 12 Rocailles). Am Ende überkreuzen sich die beiden Fadenenden in einer mittig liegenden Wachsperle. Mit den Fadenenden dann noch die naheliegende Rocaille durch fädeln (siehe Abbildung).

05_bild

5. Schritt (Variante a)
Ring
Jeweils drei Rocailles auf jedes Fadenende auffädeln. Auf ein Ende drei weitere Rocailles auffädeln und mit dem anderen Fadenende entgegengesetzt durch diese drei Rocailles durchgehen (beide Enden kreuzen sich somit in den drei Rocailles). Diese zwei Teilschritte solange wiederholen, bis die gewünschte Größe des Ringes erreicht ist.

06_bild

6. Schritt (Variante a)
Abschluss
Die Fadenenden durch die Wachsperle entgegengesetzt führen. Das jeweilige Fadenende durch die naheliegende Rocaille führen. Anschließend mit dem Faden aus der Basis verknoten und durch ein paar Perlen der Basis fädeln, damit das Fadenende verdeckt wird. Zum Schluss evtl. überstehendes Fadenende abschneiden. Nach Bedarf können die Fadenknoten mit einem Tropen lösungsmittelfreien Kleber gesichert werden.

07_bild

4. Schritt (Variante b)
Blumenbeet umranden
Mit den beiden Fadenenden immer ein Rocaille zwischen die äußeren Wachsperlen auffädeln (insgesamt 12 Rocailles). Am Ende überkreuzen sich die beiden Fadenenden in den an der Spitze liegenden Wachsperlen und Rocaille. Mit den Fadenenden dann noch die naheliegende Rocaille durch fädeln (siehe Abbildung).

08_bild

5. Schritt (Variante b)
Ring
Jeweils drei Rocailles auf jedes Fadenende auffädeln. Auf ein Ende drei weitere Rocailles auffädeln und mit dem anderen Fadenende entgegengesetzt durch diese drei Rocailles durchgehen (beide Enden kreuzen sich somit in den drei Rocailles). Diese zwei Teilschritte solange wiederholen, bis die gewünschte Größe des Ringes erreicht ist.

09_bild

6. Schritt (Variante b)
Abschluss
Die Fadenenden durch die an der Spitze anliegenden Rocailles und Wachsperlen entgegengesetzt führen. Das jeweilige Fadenende durch die naheliegende Rocaille führen. Anschließend mit dem Faden aus der Basis verknoten und durch ein paar Perlen der Basis fädeln, damit das Fadenende verdeckt wird. Zum Schluss evtl. überstehendes Fadenende abschneiden. Nach Bedarf können die Fadenknoten mit einem Tropen lösungsmittelfreien Kleber gesichert werden.

10_bild

 

12b_Blumenbeet_bea

 

Hier ist die pdf-Version: Anleitung_BlumenbeetRing_deutscheFassung

 

Ich wünsche euch sehr viel Spaß beim Perlen.

Genießt den Tag

Liebe Grüße

Bea

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s