Kekse + Rollfondant = buntes Kunstwerk

Geburtstagskekse01bea

Letztes Wochenende hatte ich total Lust einmal einen veganen Rollfondant auszuprobieren.

Ich bin dann also los gezogen und habe alle möglichen Utensilien eingekauft. Idealerweise habe ich in einem total hübschen Laden alle Sachen gefunden. Ich bin von diesem echt zauberhaften Laden namens Cakeville: http://www.cakeville.de/ total angetan: Echt hübsch eingerichtet, man kann wirklich alles dort kaufen, was das Back- und Zuckerkunstherz sich wünscht und das Personal ist super freundlich, erklärt einem alles und hat sogar viele Tipps und Tricks auf Lager. Echt toll!

Dort habe ich auch die Zutaten für den veganen Rollfondant und sogar ein tolles Rezept erhalten. Nochmals vielen Dank dafür.

Ich also völlig euphorisch nach Hause um alles auszuprobieren. Da ich nun aber gerne in kleinen Schritten anfange, dachte ich mir, ich backe ein paar Kekse und verziere sie dann mit dem Rollfondant. Passenderweise hatte eine liebe Freundin am Mittwoch Geburtstag. Also war mein Plan Kekse backen, mit dem Rollfondant verschönern und dann am Mittwoch Geburtstagskekse verschenken. Gesagt getan – ich also angefangen Kekse zu backen. Extra wenig Zucker genommen, damit es dann mit dem Rollfondant keine zu süße Sache wird. Alles für den Rollfondant zusammengerührt und erst dabei festgestellt, dass dieser einen Tag liegen gelassen werden soll. Das hatte ich jedoch erst gesehen, nachdem ich die Kekse gebacken hatte….naja, so waren die Kekse wenigstens am nächsten Tag wirklich und definitiv abgekühlt 😉 Da ich jedoch mich so sehr auf das Backen und Werkeln in der Küche gefreut hatte, rührte ich einfach kurzer Hand noch schnell einen Schoko-Muffin-Teig zusammen und genoss dann die fertigen Exemplare 😉

Am nächsten Sonntagmorgen war ich schon um 5:30 Uhr – ja, ich war sehr neugierig 😉 – in der Küche und experimentierte mit den Lebensmittelfarben und dem Rollfondant rum. Und ich muss sagen, ich war sehr davon angetan. Hat alles super funktioniert…aber seht selbst….und ja…ein Muffin durfte sogar als Geburtstagsmuffin herhalten 😉

Geburtstagskekse01bea Geburtstagskekse02bea Geburtstagskekse03bea
Mit dem Rollfondant bin ich schon zu 90% zu frieden. Sobald ich mein persönliches Rollfondantrezept gefunden bzw. erstellt habe, werde ich es hier posten.

Ich muss gestehen, so ein bisschen stolz bin ich ja schon auf diese Kekse…denn ich hatte nicht gedacht, dass ich beim ersten Mal es so gut hin bekomme. Das Geburtstagskind hat sich auch total darüber gefreut und fand sie sogar sehr lecker. Die Geburtstagsfreude ist somit geglückt 😉

Ich wünsche euch noch ein schönes Wochenende. Ich werde jetzt die Sonne genießen gehen.

Liebe Grüße

Bea

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s